Giotto Torte

Giotto Torte

Die Giotto Torte funktioniert eigentlich immer. Egal, ob zum Geburtstag oder einfach nur so zwischendurch am Wochenende. Ich habe mich mal wieder von Sally inspirieren lassen und meinem Papa die Giotto Torte zum Geburtstag gebacken. Das Video von Sally zum nachbacken findet ihr hier.
Natürlich könnt ihr auch statt Giotto, Rocher oder irgendeine andere Leckerei nehmen. Da ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Meine ist leider nicht so hoch und schön geworden, da zu der Zeit unser Backofen kaputt war. Was ich aber, als die Torte entstanden ist, noch nicht wusste. 😀

Das Rezept (22cm Springform // Umrechnungstabelle), welches ich verwendet habe
Backzeit: 35min bei 175°C O/U

Biskuitteig
6 Eier
190g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
60g Stärke
145g Mehl
1/2 TL Backpulver
40g zerlassene Butter

Füllung
625g Sahne
310g Nougat
390g Mascarpone
6 TL Sanapart

Dekoration
160g
gehackte Haselnüsse oder Schokostreusel

14  Giotto-Pralinen

Anleitung
  • für die Füllung, Nougat in kleine Stücke schneiden
  • Sahne aufkochen & vom Herd nehmen
  • Nougat hinzufügen & so lange rühren, bis eine schöne Masse entsteht
    (anschließend in den Kühlschrank stellen)
  • Zerlassene Butter hinzufügen
  • Teig in eine Springform geben & ab in den Ofen
  • für die Creme, Mascarpone kurz verrühren & Nougatsahne zufügen
  • Sanapart einrühren & so lange rühren, bis die Nougat-Füllung steif ist
  • Torte stapeln (Boden – Creme – Boden – Creme – Boden)
  • Torte mit restlicher Creme glatt streichen & dekorieren
    (anschließend mind. 3h kühl stellen)

enjoy it !